//Cloudogu EcoSystem Docs

Konfiguration der Projekte

In einer JSON-Datei können verschiedene Einstellungen für Projekte, zu denen Baselines gehören, vorgenommen werden. Der Ablageort dieser Projektkonfigurationsdatei ist konfigurierbar (siehe Konfiguration des Baseline-Dogus)

Der Admin-Benutzer ist berechtigt, die Projektkonfiguration auf der Projektseite im Baseline-Tool zu ändern, indem er auf die Schaltfläche Projekte verwalten klickt.

Die Konfiguration der einzelnen Projekte erfolgt als Array.

Konfiguration eines einzelnen Projekts

Konfiguration der Projekt-ID

Jedes Projekt hat eine eindeutige ID. Die ID des Projekts entspricht gleichzeitig dem Namen des Projekts. Alle konfigurierten Projekte werden in der Projekte-Übersicht angezeigt.

  • Attribut-Key: id
  • Datentyp: String
  • Beispiel: "id": "petclinic"

Konfiguration der SCM-Repositorys

Für jedes Projekt müssen Einstellungen für den Zugriff auf den SCM-Manager konfiguriert werden. Potentielle Baselines werden im SCM-Manager ermittelt.

Konfiguration der SCM-URL

In der Projektkonfigurationsdatei muss die URL zu dem SCM-Manager, in dem die konfigurierten Repositorys zu finden sind, angegeben werden.

  • Attribut-Key: scm-url
  • Datentyp: String
  • Beispiel: "scm_url": "https://ecosystem.cloudogu.com/scm"
Konfiguration des SCM-Repositorys mit den potentiellen Baselines

In der Projektkonfigurationsdatei muss ein SCM-Repository angegeben werden, in dem die SCM-Tags der potentiellen Baselines zu finden sind. Bei der Ermittlung der potentiellen Baselines wird dieses Repository nach den Tags durchsucht, die dem konfigurierten Tag-Pattern entsprechen.

Das SCM-Repository muss mit seinem Namespace angegeben werden: <namespace>/<repository name>.

  • Attribut-Key: full_qualified_repository_name
  • Datentyp: String
  • Beispiel: full_qualified_repository_name": "demo/spring-petclinic"
Konfiguration von weiteren SCM-Repositorys für das Sammeln von Artefakten

Für das Sammeln von Artefakten ist es optional möglich, weitere SCM-Repositorys anzugeben. Beim Sammeln der Artefakte werden diese Repositorys dann mit berücksichtigt. Dabei wird in diesem Repositorys nach Tags gleichem Namen wie die Baseline gesucht.

Die SCM-Repositorys müssen jeweils mit Namespace angegeben werden: <namespace>/<repository name>.

  • Attribut-Key: additional_repository_names
  • Datentyp: Array mit Strings
  • Optional
  • Beispiel:
"additional_repository_names": [
      "demo/spring-petclinic-clone",
      "demo/spring-petclinic-additionals"
    ]
Konfiguration des Patterns für die SCM-Tags

In der Projektkonfigurationsdatei muss ein Pattern (regulärer Ausdruck) für die zu berücksichtigen SCM-Tags angegeben werden. Bei der Ermittlung der potentiellen Baselines werden nur diejenigen Tags berücksichtigt, die dem konfigurierten Pattern entsprechen.

  • Attribut-Key:
  • Datentyp: String
  • Beispiel: "tag_regex": "^.*"